Risikolebensversicherung Zugewinnausgleich

Eine Risikolebensversicherung fällt im Gegensatz zu einer Kapitallebensversicherung generell nicht unter den Zugewinnausgleich, da kein Rückkaufswert gebildet wird. Wer jedoch über eine andere Lebensversicherung verfügt und es zur Scheidung kommt, muss der Rückkaufswert mit in den Zugewinn (Endvermögen) hineingerechnet werden. Diesbezüglich gibt es auch schon einige Urteile vom OLG. Allerdings ist das auch ein wenig kompliziert, da bei der Kündigung jede Menge Geld verloren geht. Es gibt für Sie drei Möglichkeiten, Vertrag ruhen lassen, Teilkündigung und Güterausgleich.

Profitieren Sie von den günstigen Online-Konditionen und erhalten eine bedarfsgerechte Absicherung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. 

Kein Ehevertrag – Problem mit dem Zugewinn

Vorzugsweise bietet es sich an, einen Ehevertrag zu schließen. Denn so sind beide Partner auf der sicheren Seite. In dem Vertrag gibt es in der Regel Informationen zum Güterstand. Ist kein Ehevertrag vorhanden, dann muss nach der Scheidung der Zugewinnausgleich (Zugewinngemeinschaft) geregelt werden. Und das kann sich teilweise sehr schwierig gestalten. Gerade wenn es um den Bereich kapitalbildende Versicherungen geht, kommt es immer wieder zu Streitigkeiten. Solange nur eine Risikolebensversicherung vorliegt, ist es weniger problematisch. das liegt vor allem an der Überschussbeteiligung.

Jetzt Vergleich anfordern >

Risikolebensversicherung sehr praktisch

Risikolebensversicherung Zugewinnausgleich

Aufgrund der Tatsache, dass sich bei der Risikolebensversicherung keinerlei Kapital ansammelt, gibt es diesbezüglich kein Problem. Es muss kein Rückkaufswert ermittelt werden, weil es ganz einfach keinen gibt. Schließlich würde nur im Todesfall die vereinbarte Summe ausgezahlt. Das ist natürlich besonders praktisch. Vor allem gibt es in diesem Bereich keinen Streitfaktor. Wer sich vom Partner trennt, der sollte aber auch nicht vergessen, die bezugsberechtigte Person in der Police ändern zu lassen. Ansonsten würde der Ex-Partner die vereinbarte Summe im Todesfall erhalten. Weiteres zum Thema Risikolebensversicherung Zugewinnausgleich:

Welche Möglichkeiten bei Lebensversicherung

Wie bereits erwähnt, ist eine Kapitallebensversicherung hinsichtlich des Zugewinns etwas komplizierter, als eine Risikolebensversicherung zu behandeln. Sie haben die folgenden Möglichkeiten:
Vertrag ruhen Alternative zur Kündigung, zum Laufzeitende wird die Summe an beide Partner aufgeteilt Teilkündigung Versicherungssumme wird halbiert – einer lässt sichs auszahlen – anderer lässt Vertrag laufen Güterausgleich Bestehende Wert wird gegen andere Werte aufgerechnet und einer übernimmt Versicherung. Welche Rechte der Ehegatte hat, wird im Familienrecht geregelt.

Versorgungsausgleich – Ausgleich der Anwartschaften

Doch nicht nur hinsichtlich der Lebensversicherungen, sondern auch im Bereich der Rentenversicherungen wird ein Versorgungsausgleich durchgeführt. Das hat den Zweck, dass die unterschiedlich hohen Rentenanwartschaften, die während der gemeinsamen Zeit erworben wurden, ausgeglichen werden. Ein Versorgungsausgleich kann durch einen Ehevertrag ausgeschlossen werden. Vor geraumer Zeit wurde der Ausgleich automatisch während des Scheidungsprozesses vorgenommen. Doch es gab schön Änderungen.

Risikolebensversicherung Zugewinnausgleich- Welche Änderungen gibt es

Mittlerweile gibt es einige Dinge, die sich hinsichtlich des Versorgungsausgleichs und Unterhaltgeändert haben.

  • Einmalausgleich wird seit 2009 nicht mehr vorgenommen
  • Haben sich Ehegatten vereinbart, hat das Vorrang
  • Interne Teilung hat höheren Stellenwert
  • Abänderungsmöglichkeiten sind beschränkt und Rentenprivileg fällt weg

Generell ohne Ehevertrag schwierig

Um sich vor Streitigkeiten und negative Ausgänge zu schützen, sollten Sie wahrhaftig rechtzeitig daran denken und einen Ehevertrag schließen. So können Sie sich vor dem Zugewinn- und Versorgungsausgleich schützen und behalten im Endeffekt auch wirklich das, was Ihnen zusteht. Vereinbaren Sie beispielsweise, dass die Kapitallebensversicherung nicht in den Zugewinn einbezogen wird, dann wird diese auch nicht herangezogen. Gibt es aber eh nur eine Risikolebensversicherung, dann hat das keinen Einfluss auf den Zugewinn.

Optimal absichern und Probleme vorbeugen

Eine Scheidung ist erst schon für die Beteiligten ein schwieriges Unterfangen. Von daher können Sie rechtzeitig vorsorgen und die Besitztümer und Co vorab mit einem Ehevertrag regeln. Vereinbaren Sie, welche Dinge welchem Partner gehören. So ist es ein besonders sauberes und sicheres Verfahren. Auch hinsichtlich der Lebensversicherung sollten Sie Vereinbarungen treffen, damit diese nicht in den Zugewinnausgleich einfließt. Oder Sie schließen nur eine Risikolebensversicherung ab, die laut dem OLG nicht berücksichtigt wird, da kein Kapital angespart wird.

Jetzt Vergleich anfordern >