Risikolebensversicherung wichtig

Warum der Abschluss einer Risikolebensversicherung so wichtig ist, zeigt sich leider erst im Fall der Fälle. Dieser Todesfallschutz dient als Absicherung der Familienangehörogen. Die Beiträge richten sich nach unterschiedlichen Kriterien. Dazu gehören beispielsweise Vertragslaufzeit und die Lebensart vom Versicherungsnehmer, sowie die Versicherungssumme. Im Todesfall zahlt die Versicherung schließlich diese Summe aus. In unserem Ratgeber erläutern wir, wieso sie so wichtig ist und welche Anbieter sich eignen.

Profitieren Sie von den günstigen Online-Konditionen und erhalten eine bedarfsgerechte Absicherung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. 

Warum der Abschluss sinnvoll ist

Risikolebensversicherung wichtig

Manche Dinge geschehen schneller, als es einem eigentlich lieb ist. Leider bleibt dabei so manch ein Mensch auf der Strecke. Dies geschieht beispielsweise, wenn eine Familie ein Haus baut und dafür eine Baufinanzierung aufnimmt. Kommt es dann in der Familie zum Todesfall des Hauptverdieners, bleibt die Familie auf dem Kredit sitzen und muss schlimmstenfalls das Haus verkaufen. Am schlimmsten ist dies meist für die Kinder. Die Risikolebensversicherung sichert bei solchen Fällen ab, so dass die Hinterbliebenen sämtliche Kosten abdecken können.

Jetzt Vergleich anfordern >

Was ist wichtig beim Abschluss

Wichtig sind vor allem die Faktoren, an denen sich der Beitrag zur Risikolebensversicherung orientiert. So gibt es beispielsweise Raucher- und Nichtrauchertarife, die von den Versicherern angeboten werden. Des Weiteren geben weitere Eckpunkte vor, wie hoch der Beitrag der Risikolebensversicherung sein wird. Dazu gehören:

  • Versicherungssumme
  • Alter des Versicherten
  • Laufzeit der Versicherung
  • Risiko bezüglich Freizeit und Beruf des Versicherten
  • Gesundheitszustand

Bevor 2013 der Unisex-Tarif eingeführt wurde, spielte auch das Geschlecht eine bedeutende Rolle. Was den Gesundheitszustand angeht, können Versicherungen den Antrag verweigern. Es ist trotzdem wichtig, bei den Gesundheitsfragen die Wahrheit zu sagen. Übrigens: Bei einer Baufinanzierung setzen die meisten Banken den Abschluss einer Risikolebensversicherung voraus, weswegen es wichtig ist, sich eingehend mit ihr zu befassen. Meist ist es möglich die Lebensversicherung in eine Kapitallebensversicherung umzuwandeln. Eine erneute Gesundheitsprüfung ist in solchen Fällen meist nicht nötig.

Die Risikolebensversicherung wird untersucht

Einen Test oder Vergleich bei der Auswahl der richtigen Risikolebensversicherung zur Rate zu ziehen ist wichtig. Auch wichtig ist die Seriosität der Quelle. Tests der Stiftung Warentest, DISQ und Focus Money sind empfehlenswert und seriös. Die Stiftung Warentest unternahm zuletzt 2013, nach der Einführung des Unisex-Tarifs einen Vergleich vor. Modell stand ein 34-jähriger Kunde, überprüft wurden sowohl Raucher- als auch Nichtrauchertarife. Hier die besten Ergebnisse, inklusive Minimal- und Maximalbeiträge pro Jahr:

Nichtrauchertarife:

  • 1. CosmosDirekt (CR/Basis-Schutz) – 90-243 Euro
  • 2. Huk24 (WB24) – 94-253 Euro
  • 3. Europa (E-T2) – 96-240 Euro
  • 4. WGV (Basis/R1) – 99-268 Euro
  • 5. Asstel (AQ8PANR36/BasisSingle) – 108-174 Euro
  • 6. CreditLife (TGNO13) – 112-350 Euro
  • 7. Huk-Coburg (WB) – 114-271 Euro
  • 8. MyLife (RN Basis) – 114-288 Euro
  • 9. Europa (E-T2 Premium) – 115-288 Euro
  • 10. CosmosDirekt (CRC/Comfort-Schutz) – 117-316 Euro

Rauchertarife:

  • 1. CosmosDirekt (CR/Basis-Schutz) – 207-559 Euro
  • 2. Europa (E-T2) – 208-553 Euro
  • 3. Interrisk (SR1-XL) – 227-555 Euro
  • 4. WGV (Basis/R3) – 237-658 Euro
  • 5. Interrisk (TR1-XL) – 247-603 Euro
  • 6. CreditLife (TGRO13) – 248-669 Euro
  • 7. Huk24 (WB24) – 248-669 Euro
  • 8. Europa (E-T2 Premium) – 249-664 Euro
  • 9. Interrisk (SR1-XXL) – 266-651 Euro
  • 10. Ergo Direkt (P6A) – 268-670 Euro

Wichtig: Als Nichtraucher gilt jener, der in den letzten 12 Monaten kein Nikotin konsumiert hat und auch vorhat, dies beizubehalten. Weitere wichtige Versicherungen finden sich ebenfalls in der Liste. Darunter auch die Allianz.

Jetzt Vergleich anfordern >

Testergebnisse von DISQ

Auch das Deutsche Institut für Service-Qualität hat im Jahr 2013 einen Test zur besten Risikolebensversicherung übernommen. Wichtig war hierbei vor allem der Service und die Leistung. Die folgenden Versicherungen waren in den Top-5 des Tests vertreten:

  • 1. Huk-Coburg
  • 2. Gothaer
  • 3. Zurich
  • 4. Württembergische
  • 5. AXA

Bei diesen Angeboten wurde auch klar, dass es immer wichtig ist, die Risikolebensversicherung regional zu überprüfen. Weitere Ergebnisse bestanden aus den Angeboten der Sparkasse. Wichtig war DISQ auch die Überprüfung der Direktversicherer, die im gleichen Test überprüft wurden. Hier waren die Top-5 wie folgt:

Anhand dieser Ergebnisse und jener der Stiftung Warentest ist es bereits möglich, einen guten Versicherer zu finden. Wichtig dabei ist in jedem Fall, dass die Police alle Voraussetzungen erfüllt, die man braucht. Welche Höhe wirklich sinnvoll ist auch hier.

Update 2016 (Stand 2017) des DISQ Servicetests:

AnbieterPunkteTestwertung
Europa100,0 sehr gut
DLVAG95,6sehr gut
HUK2495,5sehr gut
BNP Paribas Cardif95,4sehr gut
WGV95,2sehr gut
Community Life94,5sehr gut
Hannoversche93,9sehr gut
Prisma-Life93,1sehr gut
Ergo Direkt91,9sehr gut
Cosmos Direkt91,7sehr gut
Württembergische91,2sehr gut
Credit Life89,1sehr gut
Stuttgarter88,4sehr gut
Dialog83,9sehr gut
HUK-Coburg83,7sehr gut
Allianz83,4sehr gut
Axa
80,7sehr gut
DBV80,7sehr gut

Wichtiges bei der Risikolebensversicherung

Eine Risikolebensversicherung schließt man als Hauptverdiener für die Familie als Absicherung ab. Wichtig ist dabei, dass man genügend Recherche im Vorfeld betreibt, um später auch die angedachte Summe ausgezahlt zu bekommen. Die Beiträge hierbei orientieren sich an der Höhe der Versicherungssumme, der Versicherungsdauer und den Eigenschaften vom Versicherungsnehmer. In unserem Ratgeber finden Sie die richtigen Informationen, die Sie benötigen, um eine gute Versicherung zu finden.

Jetzt Vergleich anfordern >