Risikolebensversicherung Besteuerung Auszahlung

Die Vertragsgestaltung ist ausschlaggebend bezüglich des Themas, wie viel Steuern auf die Auszahlung der Risikolebensversicherung anfallen. Die Beiträge können bereits während der Einzahlungsphase über die Einkommenssteuer abgesetzt werden. Nach der Auszahlung (Versicherungsleistung) allerdings muss die Familie oder der Hinterbliebene (Bezugsberechtigte) noch eine gewisse Summe an Steuern auf die Versicherungssumme zahlen. In diesem Bericht erläutern wir die Einzelheiten zum Thema der Risikolebensversicherungs Besteuerungen und worauf der Versicherungsnehmer achten muss.

Profitieren Sie von den günstigen Online-Konditionen und erhalten eine bedarfsgerechte Absicherung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. 

Die Aufgabe der Risikolebensversicherung

Risikolebensversicherung Besteuerung Auszahlung

Die Risikolebensversicherung besteht aus einer Absicherung für die Hinterbliebenen des Versicherungsnehmers. Schließt beispielsweise ein Familienvater eine Risikolebensversicherung ab, weil er ein Haus gekauft und seine Familie absichern möchte, zahlt die Risikolebensversicherung im Falle des unvorhergesehenen Todes des Familienvaters eine gewisse Versicherungssumme an die Familie aus. Diese kann das Haus behalten, da sämtliche Schulden getilgt sind. Die Versicherung kann jedoch nicht nur privat, sondern ebenfalls geschäftlich verwendet werden. Alles über die Lebensversicherungen Kosten.

Jetzt Vergleich anfordern >

Die Arten der Versicherung

Es gibt zweierlei Arten der Risikolebensversicherung, auch wenn der Zweck im Grunde derselbe ist. Die eine besteht aus einer Restschuldversicherung, die zur Abzahlung eines Darlehens genutzt wird. Die andere ist die verbundene Risikolebensversicherung, in der ein Paar oder Geschäftspartner einen Vertrag schließen und der jeweils andere im Todesfall des einen Versicherungsnehmers eine bestimmte Summe erhält. Die verbundene Variante ist in Bezug auf die Besteuerung vorteilhaft. Wie sich dies äußert, behandeln wir in den nächsten Abschnitten.

Die Beiträge sind von der Steuer absetzbar

Schon zu Lebzeiten des Versicherungsnehmers kann die Risikolebensversicherung von der Steuer abgesetzt werden. Hierzu setzt er die Beiträge innerhalb der Vorsorgeaufwände ein und zwar in dem Abschnitt, in dem auch andere Versicherungen ihren Platz finden. In diesem Bereich sind bis zu 1.900 Euro absetzbar bei Angestellten, Selbständige können bis zu 2.800 Euro absetzen. Nehmen die Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung nicht bereits diesen Betrag ein, lohnt es sich durchaus, die jeweiligen Versicherungen aufzuführen. Was es bei der Baufinanzierung zu beachten gilt. [/box]

Nach der Auszahlung ist vor der Rente

Wird eine Risikolebensversicherung fällig, gilt generell, dass darauf keinerlei Einkommensteuer anfällt. Allerdings gibt es noch einige andere Anlässe, bei denen eine Besteuerung anfällt. Im Vordergrund steht hierbei die Erbschaftssteuer. Dieser muss normalerweise noch einen gewissen Betrag an das Finanzamt zahlen, der ihn dann zur Erbschaft berechtigt. Allerdings gibt es einen einfachen und vor allem legalen Trick, den man sich zunutze machen kann. Sinnvoll ist es, als Bezugsberechtigten auch den Beitragszahler anzugeben.

Jetzt Vergleich anfordern >

Die steueroptimierte Risikolebensversicherung

Möchte ein Paar beispielsweise eine gegenseitige Absicherung im Todesfall erzielen, sollten sie jeder für sich eine Police abschließen. Der erste Vertrag sichert das Leben des Mannes ab. Im Antrag dieser Versicherung wird er auch als versicherte Person eingesetzt. Die Versicherungsnehmerin allerdings ist seine Partnerin, die auch sämtliche Beiträge übernimmt. Bei der zweiten Risikolebensversicherung wird das Ganze umgekehrt aufgezogen. Die Verträge laufen also über Kreuz und beide sind optimal versichert, ohne dass sie sich um die Erbschaftsteuer kümmern müssen.

Freibeträge bei der Auszahlung

Ein weiteres Problem ergibt sich anhand der Versicherungssumme. Ist diese höher als 20.000 Euro, fallen ebenfalls Erbschaftssteuern an, insbesondere, wenn es sich beim Begünstigten nicht um ein Familienmitglied handelt. Kinder, Ehepartner und eingetragene Lebenspartner hingegen haben deutlich höhere Freibeträge. Daher ist es ebenfalls wichtig, dass die Vertragsgestaltung diesbezüglich angepasst ist und somit keinerlei Defizite bei der Auszahlung entstehen. Hierfür muss der Antragsteller nur das richtige Angebot finden. Eine Übersicht der Anbieter in Deutschland hier.

Die Höhe der Versteuerung

Wir die Versicherung steueroptimiert abgeschlossen, wie wir es bereits erklärt haben, muss lediglich ein prozentualer Anteil von 50 Prozent der Versicherungssumme versteuert werden. Ein Nachteil ergibt sich, wenn die Begünstigten die Kinder der Familie sind. Sie haben zwar auch höhere Freibeträge, doch zahlt die Versicherung, sofern es zur Auszahlung kommt, nur für einen Elternteil, selbst wenn beide eine eigene Risikolebensversicherung für den jeweils anderen abgeschlossen haben.

Risikolebensversicherungen Besteuerungen der Auszahlungen- Über die Besteuerung im Klaren

Die Handhabung im Steuerdschungel ist nicht immer leicht zu verstehen. Mit unserer Aufstellung zur Risikolebensversicherung Besteuerung haben wir Ihnen hoffentlich einen guten Einblick in die Thematik geliefert und Hinweise gegeben, wie Sie Ihre Familie als Versicherungsnehmer optimal schützen können. Dabei spielt nicht nur die Versicherungssumme, sondern auch andere Faktoren eine Rolle. Fakt ist, dass sich nur mit dem richtigen Vertrag und den darin enthaltenen Bestimmungen eine gute Absicherung erzielen lässt.

Jetzt Vergleich anfordern >
Wir helfen Ihnen aus der Vielzahl an Anbietern, den passenden Tarif zu finden. Im Test erfahren Sie, welche Anbieter im Preis-Leistungs-Vergleich den Testsieg erreicht haben. Darüber hinaus informieren wir Sie regelmäßig über aktuelle Neuigkeiten zum Thema Risikolebensversicherung Test.