Risikolebensversicherung trotz Psychotherapie

Versicherungsgesellschaften verlangen vor dem Abschluss immer vom Versicherungsnehmer auch eine Gesundheitsprüfung. In den Gesundheitsfragen kommt es auch zu Fragen nach einer Behandlung im Rahmen einer Psychotherapie. Einige Versicherer fordern eine Frist von ca. drei Jahren, andere bieten eine Lebensversicherung für einen Risikozuschlag. Helfen könnte ein ärztliches Attest, um den psychischen Zustand besser bewerten zu können. Somit ist es schwierig eine Risikolebensversicherung abzuschließen, unmöglich ist es allerdings nicht. Unser Tipp lautet daher: Eine Gesundheitsprüfung ist bei einer Sterbegeldversicherung nicht erforderlich. Ausschlüsse oder Risikozuschläge gibt es hier nicht.

Profitieren Sie von den günstigen Online-Konditionen und erhalten Sie eine bedarfsgerechte Absicherung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Nur mit einer Sterbegeldversicherung erhalten Sie eine Risikolebensversicherung trotz Psychotherapie.

Kniffelige Gesundheitsfragen im Antrag der Lebensversicherung

Risikolebensversicherung trotz Psychotherapie

Versicherer verlangen inmitten der Gesundheitsprüfung Antworten über psychische Erkrankungen wie:

  • Burnout
  • Depression

Die angegebenen Antworten der Antragsteller sollten der Richtigkeit entsprechen, um den Versicherungsschutz erhalten zu können. Falsche Angaben verstoßen gegen die vorvertragliche Anzeigepflicht, es droht der Ausschluss aus dem Lebensversicherungsschutz. Somit gilt die Faustegel lieber einen Risikozuschlag hinnehmen als falsche Angaben im Antrag zu hinterlassen. Mehr zum Thema Vorerkrankungen finden Sie auch unter: https://www.risikolebensversicherung-testbericht.de/vorerkrankung/

Jetzt Vergleich anfordern >

Drei psychotherapeutische Arten

  1. Verhaltenstherapie
  2. Analytische Psychotherapie
  3. Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie

Kombinierter Abschluss mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung

Eine weitere Option ist die kombinierte Absicherung aus einer Risiko-Versicherung und einer Berufsunfähigkeitsversicherung. Somit gibt es nicht nur eine Versicherungssumme für die Hinterbliebenen und eine Rente im Falle der Berufsunfähigkeit. Die Erwerbsunfähigkeitsversicherung verlangt ebenfalls Gesundheitsfragen rund um das Thema Vorerkrankungen wie einer Behandlung im Rahmen der Psychotherapie. Einige Vorerkrankungen führen zum Ausschluss aus der Erwerbsunfähigkeitsversicherung, andere Erkrankungen verlangen hingegen einen Risikozuschlag von den versicherten Kunden. Mehr zu diesem Thema finden Sie auch unter https://www.risikolebensversicherung-testbericht.de/kombination-risikolebensversicherung-berufsunfaehigkeitsversicherung-vergleich/

Definition der psychotherapeutischen Behandlung

Der Begriff Psychotherapie stammt aus dem griechischen Wort ψυχή psychḗ und bedeutet Atem, Hauch, Seele‘ als auch θεραπεύειν therapeúein, was pflegen oder sorgen bedeutet. Diese Behandlung beschäftigt sich dem dem Heilen, der Linderung und Feststellung psychischer Störungen oder Dysfunktionen. Unterscheidungen gibt es zwischen der beratenden Psychologie und der allgemeinen Lebensführung. Es werden die beiden Hauptformen verhaltenstherapeutische und Psychodynamische Verfahren in Deutschland unterschieden. Es werden zudem weitere Berufszweige differenziert:

  • Fachärztliche Psychotherapeuten
  • Psychologische Psychotherapeuten
  • Heilpraktiker für Psychotherapie
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten

Grundsätzlich wird ein Diplom, ein Master und einer Approbation vorausgesetzt.

Jetzt Vergleich anfordern >

Kontakt Deutsche PsychotherapeutenVereinigung e.V.

Deutsche PsychotherapeutenVereinigung e.V.
Am Karlsbad 15
10785 Berlin

Tel.: 030 – 235 00 90 Fax: 030 – 235 00 944

Homepage: www.dptv.de
E-Mail: bgst@dptv.de