Risikolebensversicherung Test 2016

Eine gute Hinterbliebenenvorsorge ist nach wie vor die Risikolebensversicherung. Diese Versicherung ist eine finanzielle Absicherung für die Familie, im Todesfall des Hauptverdieners. Auch in 2014 werden von den großen Verbraucherorganisationen und Ratingagenturen die Tarife getestet. Das Ergebnis im Test: Die Einführung der Unisex-Tarife 2013 haben teilweise zu einer Erhöhung der Beiträge geführt. Experten empfehlen ein Vergleich der neuen Tarife durchzuführen, da junge Nichtraucher für weniger als 100 Euro im Jahr eine Versicherungssumme von 150.000 Euro erhalten können.

Profitieren Sie von den günstigen Online-Konditionen und erhalten Sie eine bedarfsgerechte Absicherung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Hier können Sie den persönlichen Risikolebensversicherungstest machen. 

Risikolebensversicherungen Tests & Testsieger der Stiftung Warentest 2015 (Stand 2016)

  • 1. Platz: CosmosDirekt mit dem Tarif CR/Basis−Schutz

    Risikolebensversicherung Test 2016

  • 2. Platz: Huk24 mit dem Tarif WB24 @
  • 3. Platz: Europa mit dem Tarif E−T2 96
  • 4. Platz: WGV mit dem Tarif Basis/R1
  • 5. Platz: Asstel mit dem Tarif AQ8PA NR 36/Basis Single

Auch in 2013 hat das Testmagazin Stiftung Warentest wieder viele Versicherungen und deren Beiträge in einem groß angelegten Risikoversicherungstest geprüft. Im Tariftestbericht konnte sich die Cosmos Direkt durchsetzen. Den Tarif gibt es schon für junge Nichtraucher ab 90 Euro im Jahr. Im Todesfall erhält die Familie 150.000 Euro. Auf Grund der Unisex-Tarife müssen Frauen für diesen Tarif im Schnitt 10 Prozent mehr zahlen als noch in 2012. Seit 2010 muss sich jeder Versicherte einer Gesundheitsprüfung unterziehen, bevor er eine Risikolebensversicherung abschließt. Die Testergebnisse gelten momentan auch noch in 2016.

Risikolebensversicherungen: Testanalysen – Beitragserhöhungen

Durch die Einführung der Unisex-Tarife sind die Angebote der Risikoversicherer im Schnitt für Frauen 31 Prozent teurer geworden. Männer zahlen neun Prozent weniger. Die Testzeitschrift Finanztest sagt aber, dass vor allem junge Familien eine Risikoversicherung abschließen sollten, da diese immer noch sinnvoll ist, um die Angehörigen im Falle des Todes abzusichern. Wer jung ist, muss keine Angst vor den Gesundheitsfragen haben. Wichtig ist nur, dass diese korrekt beantwortet werden, damit die Versicherer den Beitrag kalkulieren können. Zum Beitragstest gelangen Sie auch hier.

Jetzt vergleichen

So hat die Testberichtzeitung Stiftung Warentest getestet

Im Artikel des Magazins Finanztest von April 2013 werden die Testergebnisse zum ersten Mal nach Einführung der Einheitstarife veröffentlicht. Als Beispiel wird ein 34-jähriger Modellkunde gewählt, der kein Raucher ist. Die Asstel Versicherung bietet im Modelltest einen Rabatt für Familien mit Kindern an. Auch wenn Frauen deutlich mehr Beiträge zu zahlen haben, ist diese Art von Lebensversicherung immer noch die beste Absicherung für junge Menschen, die eine Familie haben. Erfahren Sie hier mehr zu den Unisextarifen der Risikotestversicherer.

Vergleichstests machen den Unterschied

Die Testzeitung Stiftung Warentest hat die Beiträge aus dem Jahr 2014 mit denen in 2015 verglichen und dabei die prozentuale Durchschnittserhöhung im Geldtest ermittelt. Die aktuellen Tarife gelten vor allem für neue Vertragsabschlüsse. Alte Verträge werden nur neu kalkuliert, sobald der Versicherungsnehmer im Nachhinein beispielsweise die Versicherungssumme ändern möchte und in der Police keine Nachversicherungsoption besteht. Somit gilt die Vertragsänderung als Neuabschluss.

Risikokalkulation: Die Gesundheitsprüfung im Risikolebensversicherungstest

Eine Risikolebensversicherung ist eine gute Altersvorsorge. Das zeigt auch der Praxistest der großen Testinstitute wie Finanztest, Focus Money und Co. Der Abschluss einer Risikolebensversicherung ist von vielen Faktoren abhängig. Wichtige Faktoren sind der Beruf, die Gesundheit, das Alter und ob man Raucher oder Nichtraucher ist. Bei dem Rauchertest wird auch zwischen Raucher und Nichtraucher unterschieden, da letztere höhere Beiträge zu zahlen haben. Bevor es zum Abschluss kommt, können Sie sich hier Angebote online ganz unverbindlich anfordern.

Erbschaftssteuer der Risikoversicherungen im Testbericht

Eine Erbschaftssteuer ist dann zu entrichten, wenn derjenige der stirbt auch die Risikoversicherung abgeschlossen hat. Das ist zu umgehen, wenn zum Beispiel der Lebenspartner oder Ehepartner des Verstorbenen die Versicherung auf dessen Namen zwar abgeschlossen hat, aber selbst Versicherungsnehmer ist. Im Ernstfall kann viel Geld gespart werden. Mehr zum Thema Steuertest auch unter https://www.risikolebensversicherung-testbericht.de/risikolebensversicherung-besteuerung/.

Jetzt vergleichen

Risikolebensversicherung Anbietertest- Weitere wichtige Versicherungen ohne Risikoprüfung

Die Lebensversicherung ist nach wie vor die beliebteste Altersvorsorge der Deutschen im großen Umfragetest. Um rund um geschützt zu sein, sind folgende Versicherungen unerlässlich:

  • Krankenversicherung
  • Haftpflichtversicherung
  • Hausratversicherung
  • KFZ-Versicherung

Zusatzversicherungen:

  • Berufsunfähigkeits- oder Unfallversicherung
  • Zahnzusatzversicherung
  • Rechtsschutzversicherung

Testbericht der Risikolebensversicherungen bei Ökotest

Neben Finanztest hat auch Öko-Test getestet. Sie überprüft, wie sich die neue Tarifstruktur der Unisex-Tarife auf die Beiträge auswirkt. Ein Nichtraucherpaar zahlt im Schnitt nur fünf Prozent mehr für eine Risikolebensversicherung. Auch ein Raucherpärchen muss aktuell nur 8,7 Prozent mehr aufbringen, als vor den neuen Tarifen.

Eine gute Alternative: Die Kapitallebensversicherung im Leistungstest

Die Kapitallebensversicherung ist nicht nur ein Schutz für die Hinterbliebenen im Todesfall, sondern gleichzeitig auch eine Altersvorsorge. Wenn der Versicherte stirbt, wird die vorher vereinbarte Versicherungssumme an die Angehörigen ausgezahlt. Geht der Versicherte aber in Rente, kann er sich die Summe als Einmalzahlung auszahlen lassen oder er bekommt eine monatliche Rente.

N-TV testet im Testvergleich Risikolebensversicherungen: Studie vom Deutschen Institut für Servicequalität

klassische Gesellschaft Direktversicherer
1. Platz Axa Asstel
2. Platz Württembergische CosmosDirekt
3. Platz Allianz Hannoversche

Im Mai 2013 gibt N-TV eine Studie beim Deutschen Institut für Servicequalität (DISQ) zur Risikoversicherung in Auftrag. Die AXA Versicherung kann sich mit ihrer Risikolebenversicherung im Testverfahren durchsetzen. Vor allem im Bereich Leistungen und dem finanziellen Schutz ist die Axa eine gute Wahl. Ihr folgen die Württembergische und die Allianz.

Jetzt vergleichen

Die Asstel, die Cosmos Direkt und die Hannoversche sind die besten Direktversicherer.

Versicherungstest “Institut für Vorsorge- und Finanzplanung” der Lebensversicherung

Testsieger für wen geeignet?
Bayern Versicherung im Premium-Segment für Angestellte
EUROPA im Basis-Segment für körperlich tägige Nichtraucher
Allianz eine gute Wahl im Basis-Tarif
R+V für Handwerker im Basis-Tarif
Huk-Coburg im Premium Tarif für körperlich tätige Raucher
Hannoversche für körperlich tätige Nichtraucher

Studie Deutsches Finanz-Service Institut (DFIS) – Focus Money veröffentlicht Testergebnisse

Auch das Deutsche-Finanz-Service Institut (DFIS) testet in 2013 die Risikolebensversicherungen der Direktanbieter. Focus Money hat diese Testergebnisse in Ihrer Ausgabe 24/13 veröffentlicht. Auch hier wird ein Testkunde verwendet. Die Ergebnisse werden nach einem 30-jährigen, kaufmännischen Angestellten sowie gesunden Nichtraucher gestellt. Die Angehörigen sollen 100.000 Euro im Falle des Todes erhalten. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist das entschiedene Kriterium.

Platzierung Gesellschaft
1. Platz Hannoversche Risikolebensversicherung4,68 Euro/Monat bei 10 Jahren Laufzeit10,25 Euro/Monat bei 30 Jahren Laufzeit
2. Platz Europa Risikolebensversicherung2,93 Euro/Monat bei 10 Jahren Laufzeit7,08 Euro/Monat bei 30 Jahren Laufzeit
3. Platz CosmosDirekt Risikolebensversicherung4,21 Euro/Monat bei 10 Jahren Laufzeit10,81 Euro/Monat bei 30 Jahren Laufzeit

Die Familie finanziell absichern mit Kapitallebensversicherung

Vor allem junge Familien können von dem Abschluss einer Risikolebensversicherung (Hinterbliebenenschutz) profitieren. Aber auch der nichteheliche Partner kann abgesichert werden. Wer allein oder für den größten Teil des Einkommens innerhalb einer Familie verantwortlich ist, weiß, dass es in der Regel wichtig ist, für den Ernstfall vorzusorgen. Vor allem wer ein Eigenheim besitzt, dass über viele Jahre abgezahlt werden muss. Mit dieser Versicherung wird die Familie vor Schulden bewahrt. Erfahren Sie auf diesem Artikel mehr zur Baufinanzierung.

Gesundheitsprüfung ist Pflicht wie der Praxistest zeigt

Vor jedem Vertragsabschluss findet eine ausführliche Gesundheitsprüfungen des zukünftigen Versicherungsnehmers statt. Dabei müssen alle bisher aufgetretenen Krankheiten sowie Erkrankungen innerhalb der Familie aufgelistet werden. Diese sollten wahrheitsgemäß beantwortet werden, da sonst der Versicherungsschutz entfallen kann und im schlimmsten Fall die Familie ohne finanzielle Absicherung ist, wenn der Versicherte stirbt.

Jetzt vergleichen

Raucher müssen Aufschlag in Kauf nehmen, dass zeigt der Policentest

Laut unterschiedlichen medizinischen Erhebungen, gilt es als erwiesen, dass Rauchen den Gesundheitszustand erheblich beeinträchtigt. Raucher müssen bei längerem Konsum mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen rechnen. Das erhöhte Risiko haben die Versicherer auch erkannt und berechnen bei der Police einen entsprechenden Aufschlag. E-Zigaretten sind derzeit noch davon ausgeschlossen. Doch es nur noch eine Frage der Zeit, bis auch diese auch die Liste der Risikofaktoren aufgenommen werden. Die Aromen gelten inzwischen auch als gesundheitsgefährdend.

Allianz als größter Anbieter in Deutschland mit sehr vielen Angeboten

Das Münchener Versicherungsunternehmen gehört zu einer der größten Anbietern auf der Welt. Auf Grund der komplexen Vertriebsstruktur können sie den Versicherten sehr gute Angebote unterbreiten. Das spiegelt sich auch in den Leistungen der Risikolebensversicherung nieder. Leistungsniveau und Vertragskonditionen sind Wegweisend für die Versicherungsbranche. Lediglich bei der preislichen Gestaltung der Prämie gibt es noch manchmal Nachholbedarf.

Kombination mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung- Auch in 2016

Durch Kombinationen kann der Versicherungsschutz des Versicherten deutlich erhöht werden. Die Allianz gewährt seinen Kunden für jede Kombination sehr attraktive Rabatte. In vielen Fällen ist auch ein Zusammenschluss mit einer Unfallversicherung sehr sinnvoll. Der Verbraucher muss sich jedoch auch im Klaren sein, dass bei einer Kündigung der gesamte Versicherungsschutz verloren geht. Das gilt es immer zu berücksichtigen.

Stiftung Warentests

Die Stiftung Warentest ist eine erschaffene Institution aus dem Jahr 1964. Die Regierung zu dieser Zeit erkannte, dass der Verbraucher besser über die Produktqualitäten aufgeklärt werden muss. Er wichtigste Grundsatz ist, dass die Test unparteiisch und unabhängig durchgeführt werden. Bis heute hat sich diese Zielsetzung durchsetzten können. Heute werden nicht nur Autos und Lebensmittel untersucht. Auch Versicherungsprodukte und Bankofferten werden näher untersucht. Anhand von Modellkunden ist es möglich, ein gerechtes Bewertungsurteil zu generieren.

Focus Money untersucht Policen regelmäßig

Die Fachzeitschrift Focus Money gibt eine leicht verständliche Übersicht über die aktuellen Entwicklungen auf den Finanzmärkten. Doch auch Versicherungen werden so regelmäßig begutachtet. In der Ausgabe vom 06.05.2013 wurde bekannt gegeben, dass sich eine Risikolebensversicherung für fast jede Lebenssituation lohnt. Die Kosten sind sehr gering und im Schadensfall sind die Hinterbliebenen ausreichend finanziell abgesichert. Sie raten dem Verbraucher auch dazu, die unterschiedlichen Angebote der Versicherer genau zu vergleichen. Denn im Detail können doch erhebliche Leistungsunterschiede aufkommen.

Gesundheitsprüfung notwendig

Für viele Verbraucher ist die Gesundheitsprüfung sehr lästig und wollen diese umgehen. Doch davon ist abzuraten. Denn der Versicherer muss den genauen Gesundheitszustand des Versicherungsnehmers kennen um eine realen Beitrag errechnen zu können. Werden Krankheiten bei den Angaben verschwiegen oder beschönigt, wird der Versicherer sich im Leistungsfall aus der Haftung nehmen. Damit verliert die Risikolebensversicherung ihren eigentlichen Nutzen.

Jetzt vergleichen

HUK-24 als Direktversicherer

Der Direktanbieter der Huk-Coburg kann in vielen Tests sich gegen eine Vielzahl von Mitbewerbern durchsetzten. In einigen Fällen sind die Leistungen besser, als die des Mutterkonzerns. Insbesondere die niedrigen Beiträge und die hohen Versicherungssummen fallen den Prüfern positiv auf. Auch der Kundenservice ist mehrfach ausgezeichnet worden. Das macht deutlich, welche Leistungspotential die Direktversicherer auf dem deutschen Versicherungsmarkt anbieten können.

Partner-Police für verbundene Leben

Eine Partner-Police ist nicht ausschließlich für Eheleute gedacht. Auch Geschäftspartner können so ihr Geschäft entsprechend absichern. Die Funktionsweise ist bei beiden Fällen gleich. Verstirbt ein Partner während einer bestimmten Zeit, erhält der andere die volle Versicherungssumme. Nach einer eingehenden Prüfung der Sachlage, wird das Geld von der Versicherungsgesellschaft ausgezahlt. An dem Geld sind keine Bedingungen gebunden. Es steht damit frei zu Verfügung.

WWK-Versicherung mit etlichen Varianten

Die WWK ist einer der besten 20 Anbieter auf dem Markt. Ihre Prämien sind sehr günstig und einige Konditionen sind sehr zum Vorteil des Kunden. So kann besteht nach zwei Jahren für den Versicherungsnehmer eine Umtauschoption. Die Police kann in eine kapitalbildende oder fondsgebundene Anlage umgeändert werden. Ebenfalls gewährt der Anbieter eine kostenlose Nachversicherungsgarantie, wenn der Versicherte heiratet, ein Kind bekommt, beruflich in die Selbstständigkeit geht oder er einen akademischen Titel erreicht.

Moneymaxx

Der Anbieter moneymaxx genießt auf dem Markt keinen sehr guten Ruf. Auch wenn schon sehr viele Policen vermittelt wurden, sind die meisten Kunden mit den Leistungen sehr unzufrieden. Das wird auch bei den aktuellen Erhebungen deutlich. Die Verbraucher bemängeln die Qualität der Beratung und die Zahlung im Schadensfall wird nicht immer reibungslos gezahlt. In einigen Fällen müssen die Forderungen gerichtlich durchgesetzt werden. Diese Meinungen machen deutlich, dass Versicherungsgesellschaft in vielen Punkten noch ihre Leistungen nachbessern muss.

Nicht kündigen, sondern ruhen lassen

Viele Käufer einer Risikolebensversicherung raten dem Kunden dazu, ihre Police zu verkaufen. Doch davon rät die Stiftung Warentest inzwischen ab. Denn die Zahlungen der Gesellschaften sind so gering, dass der eigentliche Inhaber der Police keinen finanziellen Gewinn aus dieser Situation generieren kann. Um die Kosten der Versicherung einzusparen macht es mehr Sinn, die Police still legen zu lassen. Der Versicherungsschutz ist dann zwar auch nicht aktiv, jedoch kann dieser zu jeder Zeit reaktiviert werden. Die Stilllegung des Vertrages muss kostenlos sein.

Jetzt vergleichen

Huk-Coburg immer oben dabei in den Vergleichen

Die Risikolebensversicherung der Huk-Coburg kann in fast allen Tests sich gegen eine Vielzahl von Mitbewerbern durchsetzen. Durch das kluge Management der Gesellschaft ist es möglich, dem Verbraucher sehr gute Policen anzubieten. Besonders der Kundenservice und die Flexibilität der Verträge wird von unterschiedlichen Prüfern lobend erwähnt. Auch die KFZ-Versicherung und andere Versicherungsarten können sehr gute Benotungen erhalten.

Was tun bei Krankheiten

Es ist sehr wichtig, dass Krankheiten immer mit angegeben werden. Auch dann, wenn der Vertrag schon besteht. Über sämtliche Veränderungen der Lebenssituation muss die Gesellschaft aufgeklärt werden. Die Versicherung wird den bestehenden Vertrag nicht kündigen, aber es kann ein Risikoaufschlag folgen. Es sei hier erwähnt, dass ein Aufschlag erfolgen kann, es ist aber nicht zwingend notwendig. Kommt der Versicherungsnehmer seiner Informationspflicht nicht nach, kann später die Versicherung sich aus der Haftung nehmen.

beste Risikolebensversicherungen Bewertungen- Interessantes zur Auszahlung der Versicherungssumme

Kommt es zu einem Todesfall des Versicherten, kann die Schadenssumme nicht sofort ausgezahlt werden. Zuerst prüft die Versicherung, ob alle Angabe korrekt und wahrheitsgemäß getätigt wurden. Ist das der Fall, wird untersucht, ob der Versicherungsnehmer eines natürlichen Todes verstorben ist. Das klingt seltsam, doch bei Mord wird keine Police die Haftung übernehmen. Bei Suizid gilt das eigentlich auch, nur unter ganz gewissen Ausnahmen kann eine Zahlung erfolgen. Der Vertrag muss schon über mehrere Jahre gelaufen sein und der Freitod muss auf eine psychischen Erkrankung zurück zu führen sein.

Sicherheit für den Kredit und andere Finanzierungen

Nicht nur die Hinterbliebenen können direkt abgesichert werden. Gerade bei einer Baufinanzierung, ist eine Risikolebensversicherung sehr wichtig. Die Bankraten für das Haus werden so im Todesfall abgesichert Die Familie kann weiterhin im Haus weiter wohnen und muss nicht die Raten alleine abbezahlen. Damit erhalten zwar nicht die Hinterbliebene das Geld, dennoch können so von der Police profitieren. Sollte die Versicherungssumme den Kredit übertreffen, wird die Differenz an die Familie ausgezahlt.

Beste Anbieter im Vergleich laut Untersuchungen sind immer wieder die gleichen

Es kann nicht genau gesagt werden, welche Versicherung am besten für einen geeignet ist. Denn das ist von den Anforderungen an die Police sehr unterschiedlich. Obwohl die Verträge geschlechterneutral gestaltet werden müssen, sind die Anbieter für Frauen und Männer unterschiedlich effektiv. Daher muss der Verbraucher seine finanzielle Situation und den der Familie individuell beurteilen.

Risikolebensversicherungs Testanalysen- Soldaten werden in hohe Risikoklassen eingeteilt

Auch wenn der Soldat der Bundeswehr an kriegerischen Handlungen teilnimmt, kann er eine Police erhalten. Er wird in die gleiche Risikogefahrenstufe, wie Raucher oder Extremsportler, eingestuft. Das ist wichtig zu Wissen, denn so kann diese ihre Familie ausreichend finanziell absichern. Gerade bei einem Soldaten scheint das sehr wichtig. Die staatliche Versorgung der Hinterbliebenen reicht in vielen Fällen nicht aus, um davon die Familie ernähren zu können.

Fallende Summe als eine weitere Option der Risikoversicherungen

Speziell bei einer Immobilie ist die fallende Summe sehr Interessant. Von Anfang an erhält der der Versicherungsnehmer den vollen Versicherungsschutz. Mit der Zeit sinkt die Versicherungssumme. Das mindert für den Versicherten die finanzielle Belastung für die Police deutlich. Im Todesfall reicht das Geld dennoch aus damit die fälligen Raten der Immobilie weiterhin beglichen werden können. Der Versicherungsnehmer sollte darauf achten, dass der tatsächliche Bedarf genau ermittelt wird, da sonst die Versicherung ihren Wirkungsgrad verliert.

Jetzt vergleichen
Ein persönlicher Testbericht ist unerlässlich

Auf Grund der strengen Gesundheitsprüfung der Versicherer, müssen die Testsieger nicht zwingend mit den persönlichen Testergebnisse übereinstimmen. In die Testergebnisse können die Vorerkrankungen nur bedingt einfließen, da jede Versicherungen für ihre Neukunden eigene Risikokalkulationen vornimmt. Die Versicherer bewerten auch Krankheiten unterschiedlich. Schon allein aus diesem Grund ist ein persönlicher Test unerlässlich, um den passenden Versicherer zu finden.

Risikolebensversicherung AnbieterVergleich und Bewertung

Für 2011 liegen keine Testberichte vor. 2010 unternimmt Finanztest einen großen Vergleich von 46 Versicherungen. Diese Ergebnisse können ebenso für 2011 gelten. In diesem Jahr entscheidet der europäische Gerichtshof die Unisex-Tarife einzuführen, sodass ein Jahr später alle Anbieter ihre Produkte umstellen müssen. Die meisten Versicherungsangebote unterliegen einer Beitragsanpassung. Dennoch weisen einige Gesellschaften eine Stabilität in den Preisen auf. Mit Hilfe eines persönlichen Vergleichs können Sie die günstigsten Angebote für sich herausfinden, wenn Sie mögen. Auch hier können Sie den persönlichen Risikolebensversicherungstest machen.

Auch in 2016 gute Testergebnisse für die Risikoversicherung

2015 nimmt das Magazin Finanztest 648 Produkte von 46 Gesellschaften genau unter die Lupe. Hierbei spielen Unisex-Tarife noch keine Rolle. Es werden sowohl zwischen Frauen und Männern als auch Rauchern und Nichtrauchern, 27 jährigen und 54 jährigen und den Versicherungssummen von 50.000 Euro und 150.000 Euro unterschieden. Außerdem interessiert Finanztest wie die Tarife für verbundene Leben ausfallen. Getestet und bewertet werden folgende Risikolebensversicherungen.

Testsieger 27-jährige Frauen Nichtraucher mit einer Versicherungssumme von 150.000 Euro:

Testrang 01: CosmosDirekt CR.64 115 Euro

Testrang 02: Karstadt Quelle M6 120 Euro

Testrang 03: Neckermann M6 120 Euro

Testsieger Raucher:

Testrang 01: Interrisk SR1 228 Euro

Testrang 02: Ontos TGR009 244 Euro

Testrang 03: Interrisk VR1 260 Euro

Testsieger 27-jährige Männer Nichtraucher mit einer Versicherungssumme von 150.000 Euro:

Testrang 01: CosmosDirekt CR.64 177 Euro

Testrang 02: Karstadt Quelle M6 181 Euro

Testrang 03: Neckermann M6 181 Euro

Testsieger Raucher:

Testrang 01: Ontos TGR009 386 Euro

Testrang 02: Huk 24 (Huk-Coburg) W24 399 Euro

Testrang 03: SDK NOM 411 Euro

Testsieger 54-jährige Frauen Nichtraucher mit einer Versicherungssumme von 50.000 Euro:

  1. Karstadt Quelle M6 110 Euro
  2. Neckermann M6 110 Euro
  3. Europa E-T2 113 Euro

beste Risikolebensversicherung Bewertung – Testsieger Raucher:

  1. Karlsruher KS 229 Euro
  2. SDK NOF 229 Euro
  3. Ontos TGR009 230 Euro

Testsieger 54-jährige Männer Nichtraucher mit einer Versicherungssumme von 50.000 Euro:

  1. Karstadt Quelle M6 174 Euro
  2. Neckermann M6 174 Euro
  3. Europa E-T2 179 Euro

Testsieger Raucher:

  1. SDK NOM 368 Euro
  2. Ontos TGR009 386 Euro
  3. Bayern-Vers. RU 404 Euro

Testsieger für verbundene Leben für 34-jähriges Nichtraucher Paar:

  1. Hannoversche Leben TP1N M/F 387 Euro
  2. CosmosDirekt CR-P.64 396 Euro
  3. DLVAG LOP (DL) 433 Euro

Testsieger Raucher:

  1. Öffentlich. Oldenburg RUV 697 Euro
  2. VGH Ruv 755 Euro
  3. Bayern-Vers. RUV 830 Euro

Fazit Risikolebensversicherungen Tests 2015/2016

Es gibt sehr viele Angebote zur Risikolebensversicherung. Da verliert man schnell den Überblick oder greift zu überteuerten Tarifen. Ungeachtet der vielen Testergebnisse in 2015/2016 ist ein persönlicher Vergleich unerlässlich, da Vorerkrankungen im Test kaum Beachtung finden. Diese Versicherung gibt es schon für unter 100 Euro im Jahr mit einer Versicherungssumme von 150.000 Euro. Mit einem individuellen Test und der Testberichte vieler Ratgeber kann am Ende viel Geld gespart werden. Gelangen Sie hier zum TÜV-geprüften Angebotsformular und machen den persönlichen Risikolebensversicherung Test.

Jetzt vergleichen
Verweise: